23.–25.07.2022 #spogahorse

EN Icon Pfeil Icon Pfeil
EN Element 13300 Element 12300 DE
Copy text to the clipboard

spoga horse focuses on annual event

From 2021 onwards the industry will be meeting up at its leading trade fair in Cologne in the spring

Together with leading representatives from the international equestrian sport industry, Koelnmesse has decided to only stage spoga horse once a year in Cologne in future. After close consultation with the exhibitors, the discussions with the industry that commenced a year ago with the aim of creating the most important, international equestrian sport industry event worldwide led to this decision. The future concentration on a leading trade fair in the spring will clearly increase the benefit for both the exhibitors and the visitors even further. "It is our vision to position spoga horse as the leading trade fair for the entire equestrian sport and equine industry worldwide," explained Oliver Frese, Chief Operating Officer of Koelnmesse GmbH. "Together with the industry, we will in future bring all of the relevant players together in Cologne once a year."

In close cooperation with the industry, the next spoga horse will now be organised from 6 to 8 February 2021 in Halls 7 and 8 of Koelnmesse. As of 2020 already, no event will be held in the autumn.

The following companies amongst others have already confirmed their participation for February: Albert Kerbl, Bense & Eicke, Busse, Döbert, Ekkia, Equest, Erreplus Saddlery, Fleck Reit- und Fahrpeitschen, G. Passier & Sohn, Haas-Manufaktur, Herm. Sprenger Metallwarenfabrik, HKM Sports Equipment, Horseware Products, HV Equestrian, Kask, Kavalkade, KEP Italia, Komperdell/Camaro, Leovet, Malefiz - Hobo Shoes, MM-Cosmetic (Zedan), QHP, Pfiff Pfitzner Reitsport, Prestige Italy, Reitstiefel Königs, Roeckl Sporthandschuhe, Schmidt Sporthandschuhe, Schweizer-Effax, Suedwind Equestrian H+P, Theo Sommer Sattlerwarenfabrik, Trust Equestrian, USG United Sportproducts Germany and Waldhausen.

"We invested a lot of time evaluating possible scenarios and are delighted that our exhibitors are supporting the result of our considerations and discussions. Together we will in future create a complete overview of the industry in the spring and will thus lend spoga horse new international appeal," is how Catja Caspary, Vice President of Koelnmesse GmbH reaffirmed the decision.
"This forward-looking decision, which was taken jointly by Koelnmesse and the international equestrian sport trade at eye level, is a cost-effective and intelligent solution both for all of the exhibitors and for the trade visitors," said Klaus Geuecke, International Business Development Kerbl GmbH, welcoming the new cycle. "spoga horse is thus advancing into becoming the leading international trade fair for the equestrian sport and thanks to the new, partly also digital concept, is without doubt going to be a crowd-puller."

"Prestige Italia, which has been collaborating with Koelnmesse for years, supports spoga's decision to have a single edition in 2021. We believe in the innovations that Koelnmesse will bring and with pleasure confirm our presence at Spoga Horse 2021", said Anna Bauce, Marketing Department and Event Manager Prestige.

"We are convinced that focusing on one event offers major advantages for the exhibitors and visitors and that it will be a success for all persons concerned. The attention will be concentrated on this one important event and not be distributed between two dates in the year as in the past. As such, spoga horse will once again become an important and worldwide acclaimed event, which reflects the entire spectrum of the industry," said a delighted Martin Sprenger, Executive Director of Sprenger Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG.

New start with new formats and new target groups
In the scope of the new spoga horse, this decision to set a new venue date and cycle will allow the successful exhibition, conference and networking components to be interlinked with each other more strongly in future. The new hall situation in the Northern section that additionally comprises of Hall 7 now offers sufficient growth potential for spoga horse. In future, segments such as stable construction or transport as well as service providers like insurance companies or travel operators are to be more strongly integrated into the event. In terms of visitors, spoga horse is open to all commercial professionals from the equestrian industry, who in this way revive their own business and after informing themselves extensively can optimally advise their customers. Conference and networking offers will ensure an inspiring exchange of knowledge. To this end, existing successful formats will be continued and pepped up and completely new formats will be developed. In the scope of additional, digital offers and Matchmaking365+, we will also enable exhibitors and visitors to contact each other beyond the fair grounds and the exhibition dates.
Copy text to the clipboard

spoga horse setzt künftig auf eine Veranstaltung im Jahr

Ab 2021 trifft sich die Branche auf ihrer Leitmesse in Köln im Frühjahr

Gemeinsam mit führenden Vertretern der internationalen Reitsportbranche hat die Koelnmesse entschieden, zukünftig nur noch eine spoga horse jährlich in Köln durchzuführen. Die vor einem Jahr begonnenen Gespräche mit der Branche mit dem Ziel, das weltweit wichtigste Event der internationalen Reitsportindustrie zu schaffen, mündeten in enger Abstimmung mit den Ausstellern in diese Entscheidung. Mit der Konzentrierung auf zukünftig eine Leitmesse im Frühjahr wird der Nutzen für Aussteller und Besucher noch einmal deutlich gesteigert. „Unsere Vision ist es, die spoga horse als weltweit führende Fachmesse für die gesamte Reitsport- und Pferdebranche zu positionieren“, erklärt Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH. „Gemeinsam mit der Branche werden wir zukünftig alle relevanten Player einmal im Jahr in Köln zusammenbringen.“

Im gemeinsamen Schulterschluss mit der Branche wird die nächste spoga horse nun vom 6.-8. Februar 2021 in den Hallen 7 und 8 der Koelnmesse veranstaltet. Schon 2020 findet keine Veranstaltung mehr im Herbst statt.

Ihre Teilnahme für Februar zugesagt haben u.a. schon jetzt Albert Kerbl, Bense & Eicke, Busse, Döbert, Ekkia, Equest, Erreplus Saddlery, Fleck Reit- und Fahrpeitschen, G. Passier & Sohn, Haas-Manufaktur, Herm. Sprenger Metallwarenfabrik, HKM Sports Equipment, Horseware Products, HV Equestrian, Kask, Kavalkade, KEP Italia, Komperdell/Camaro, Leovet, Malefiz - Hobo Shoes, MM-Cosmetic (Zedan), QHP, Pfiff Pfitzner Reitsport, Prestige Italy, Reitstiefel Königs, Roeckl Sporthandschuhe, Schmidt Sporthandschuhe, Schweizer-Effax, Suedwind Equestrian H+P, Theo Sommer Sattlerwarenfabrik, Trust Equestrian, USG United Sportproducts Germany und Waldhausen.

„Wir haben viel Zeit in die Evaluation möglicher Szenarien investiert und freuen uns, dass unsere Aussteller das Ergebnis unserer Überlegungen und Gespräche mitgehen. Gemeinsam schaffen wir zukünftig einen vollständigen Überblick der Branche im Frühjahr und verleihen der spoga horse somit neue internationale Strahlkraft“, bekräftigt Catja Caspary, Geschäftsbereichsleiterin der Koelnmesse GmbH die Entscheidung.
„Diese zukunftsorientierte Entscheidung, die zwischen der Koelnmesse und dem internationalen Reitsporthandel auf Augenhöhe getroffen wurde, ist sowohl für alle Aussteller wie auch die Fachbesucher eine kosteneffiziente und intelligente Lösung“, begrüßt Klaus Geuecke, International Business Development Kerbl Gmbh, den neuen Turnus. „Die spoga horse avanciert somit zur internationalen Leitmesse für den Pferdesport und wird mit dem neuen, teils auch digitalen, Konzept sicherlich zum Besuchermagnet.“

„Prestige Italia arbeitet seit vielen Jahren mit der Koelnmesse und unterstützt die Entscheidung der spoga, ab 2021 eine einzige Ausgabe zu veranstalten. Wir vertrauen auf die Neuerungen, die die Koelnmesse umsetzen wird und bestätigen gerne unsere Präsenz auf der spoga horse 2021", so Anna Bauce, Marketing und Eventmanagement Prestige.

„Wir sind davon überzeugt, dass der Focus auf ein Event für Aussteller und Besucher sehr große Vorteile bietet und für alle Beteiligten ein Erfolg wird. Die Aufmerksamkeit wird sich auf dieses eine, wichtige Event konzentrieren und nicht wie in der Vergangenheit auf zwei Termine im Jahr verteilen. Somit wird die spoga horse wieder zu einem wichtigen und weltweit beachteten Event werden, welches die gesamte Brandbreite der Branche wiederspiegelt“, freut sich Martin Sprenger, Geschäftsführer der Sprenger Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG.

Neustart mit neuen Formaten und neuen Zielgruppen
Mit der Entscheidung für den neuen Termin und Turnus können die erfolgreichen Komponenten Ausstellung, Konferenz und Networking noch stärker in der neuen spoga horse miteinander verbunden werden. Die neue Hallensituation im Nordgelände, mit der Hinzunahme der Halle 7, bietet ausreichend Wachstumspotential für die spoga horse. Zukünftig sollen Segmente wie Stallbau oder Transport sowie Anbieter von Dienstleistungen wie Versicherungen oder Reisen stärker integriert werden. Besucherseitig öffnet sich die spoga horse für alle gewerbetreibenden Professionals der Pferdebranche, die damit ihr eigenes Business beleben und ihre Kunden topinformiert optimal beraten können. Konferenz- und Networking-Angebote werden für einen inspirierenden Wissensaustausch sorgen. Dafür werden bestehende erfolgreiche Formate fortgesetzt und aufgefrischt sowie komplett neue Formate entwickelt. Mit zusätzlichen digitalen Angeboten und Matchmaking 365+ wird es Ausstellern und Besucher auch über das Messegelände und den Messetermin hinaus ermöglicht miteinander in Kontakt zu treten.

Funktionen

Share article via
Download article as PDF
Other languages
DE
Appropriate image material

Press contact

  • Franz Peter Mann

    Franz Peter Mann Communications Manager

    Tel. +49 221 821-2528
    Fax +49 221 821-3544

    Write an e-mail